Donnerstag, 26. November 2015

This is not okay! Der Protestkatalog der Nähbloggerinnen und mein Sommer-Outfit bei RUMS!

Habt ihr schon gesehen, der "This-is-not-okay-Protest-Katolog" der Nähbloggerinnen ist online! 304 Seiten selbstgenähte bzw. fair produzierte Kleidung! Der von Susanne zusammengestellte Katalog ist so toll geworden und ich freue mich sehr, auf Seite 81 ein Teil der Protestbewegung zu sein.

Leider schaffe ich Technik-Genie es nicht, den Katalog auch in meinem Blogpost einzubetten... Ich hab jetzt über eine Stunde rumgespielt...naja...
Auf jeden Fall seht ihr den Katalog von vorne sowie mich auf Seite 81 in meiner Sidebar!

Die Fotos meiner allerliebsten Lieblingsmakikky sind im Sommerurlaub entstanden... schon wieder so lange her... Jetzt ist es draußen "angezuckert" und drinnen brennt der Holzofen...




Den Maribell-Stoff habe ich übrigens von Stoffhobbit und Stoffhobbinchen. Netter Kontakt und super schneller Versand:-)

So, und nun ab mit meinem Sommerkleid zu RUMS.

Der Katalog beinhaltet so tolle Outfits. Den müsst ihr euch unbedingt anschauen!



Liebe Grüße
eure Marion




Donnerstag, 19. November 2015

Ein neuer BMB-Geldbeutel zu RUMS

Auf unserem traditionellen Nähtreffen im Canada in Obermauerbach habe ich diesmal einen neuen Geldbeutel für mich genäht. Premiere: das erste mal außen mit Wachstuch. Ich bin sowas von begeistert, keiner meiner vorherigen Big-Money-Bags (Schnitt von ki-ba-doo) lag jemals so gut in der Hand.

Netterweise wurde uns von der Firma Snaply SnapPap zur Verfügung gestellt, das wir ausprobieren durften. Ich hab erstmal ganz vorsichtig ein paar Streifen verwendet, bin aber wirklich begeistert. Gerade unter dem Label wirkt es richtig edel.
 
 

Witzigerweise habe ich beim Einkaufen ein paar Tage darauf noch einen farblich passenden Kalender für 2016 gefunden. Jetzt brauche ich dann nur noch eine neue Handtasche:-) Mal sehen, ob ich das vor Weihnachten noch schaffe...






So, und nun ab mit meinem BigMoneyBag zu RUMS.

Liebe Grüße
eure Marion

Dienstag, 17. November 2015

Meerjungfrauenflosse und Lotty

Wo ist nur die Zeit hin? Letztes Wochenende hatte meine Große ihren 10. Geburtstag. 

Bereits zur Kommunion im April dieses Jahres hatte sie sich eine Monoflosse gewünscht. Die Flosse war auch über den Sommer regelmäßig im Einsatz, aber jedes Mal mit dem Satz, dass es mit einem echten Bezug drüber noch viel cooler wäre...

Inzwischen hatte sie schon gar nicht mehr daran gedacht und sich riesig über ihr Geschenk gefreut... und ich hab mich dann noch viel mehr gefreut, dass das Geschenk so gut angekommen ist:-)










Den Schnitt habe ich mir ganz einfach selbst gebastelt. An den Füßen die Flosse auf den Stoff gelegt und nachgezeichnet und für oben einfach eine ganz eng sitzende Jeans aufgelegt und die Beinform und Höhe nachgezeichnet. Beide Teile zusammengenäht und am Bund einen Gummi rein.Auf der Rückseite ist noch ein Reißverschluss, damit man die Flosse auch weiterhin ohne Bezug benutzen kann.

Einer der Lieblingsschnitte meiner Tochter ist Lotty von ki-ba-doo
Inzwischen muss ja alles cool sein, aber auch mit dem Shirt hab ich absolut ihren Geschmack getroffen. Vor allem mit dem Veloursbügelbild, das ich eigentlich für mich gekauft hatte und um das sie schon seit einiger Zeit "rumgeschlichen" ist.



Fotos im Herbststurm:



Liebe Grüße,
eure Marion

Mittwoch, 11. November 2015

Pamico von ki-ba-doo für den Herrn des Hauses

Zur Abwechslung wurde hier mal wieder der Herr des Hauses benäht. Er trägt inzwischen in der Freizeit wirklich oft seine selbstgenähten Sachen. Da kam der Pulloverschnitt-Pamico von ki-ba-doo wie gerufen! 

Pamico sowie die Jogginghose Pajorne gibt es ab morgen, Donnerstag den 12.11.2015 bei ki-ba-doo
Ich muss aber gestehen, dass ich meinem Mann gar nicht gesagt habe, dass es eine Jogginghose auch gäbe... denn irgendwie hab ich eine Jogginghosenallergie im privaten Bereich. Die gehören für mich zum Sport und wenn man krank ist... mein Mann wäre da sicherlich anderer Meinung und wenn ich eine genäht hätte, wäre die sicherlich im Dauereinsatz:-)

So ist es jedenfalls mit seinem Pulli.



 Ein Restteil seiner alten Lieblingsjeans.






Genäht habe ich Pamico aus meliertem Wintersweat vom letzten Stoffmarkt in Größe XL, die Kapuze gefüttert mit den geliebten Bullis:-) Aufgehübscht nur mit einem Surfer-Velourbügelbild. 

Liebe Grüße
eure Marion

Dienstag, 10. November 2015

Lilalotta-Äpfelchen-Stoff-Basic-Winterkleid von ki-ba-doo

Seitdem meine Tochter das Äpfelchen-Basic-Winterkleid nach dem Schnitt von ki-ba-doo bekommen hat, bleiben sogar die Leggings und Shorts, die eigentlich schon angewachsen sein müssten (da sie dauernd getragen werden), im Schrank.



Genäht habe ich das Kleid aus dem Lila-Lotta-Streichelstöffchen in Größe 140. Den Zwischenstreifen habe ich zusätzlich eingesetzt, der ist im Schnitt nicht enthalten. Dafür einfach das Oberteil um die Breite des Streifens gekürzt.


Aufgehübscht habe ich das Kleid mit dem Apfel-Freebie von Hamburger Liebe, außerdem Ärmelpatches... ich finde es so cool, wenn der Jeans-Stoff ausfranst und der used-Look entsteht.


Außerdem hab ich eine alte Jeanstasche recycelt.


Das besondere Highlight ist auch beim Kinderkleid der Verschluss.







Das Basic-Winterkleid gibt es bei ki-ba-doo.

Liebe Grüße,
eure Marion

Donnerstag, 5. November 2015

RUMS mit dem Basic-Winterkleid von ki-ba-doo!

Im Sommer war ja Makikky eines meiner Lieblingskleider. Jetzt hat Makikky quasi lange Ärmel und hinten eine tolle Ausschnittslösung sowie verschiedene Kragenvarianten bekommen und daraus wurde das Basic-Winterkleid. Das Basic-Winterkleid gibt es in zwei verschiedenen Längen.

Meine Version ist aus einem dünnen Strickjersey vom Stoffmarkt. Ich bin ja ein Kleiderfan und richtig happy damit.









Genäht habe ich Größe 36, kurze Länge. Eigentlich ist der Rock aber direkt an der Oberteil angenäht, der Einsatz ist nicht im Schnittmuster, den hab ich eingefügt.

Das Winterkleid bekommt ihr ab heute bei ki-ba-doo.

So, und nun ab mit meinem Lieblingsteil zu RUMS.

Eine Kinderversion für meine kleine Tochter hab ich auch noch genäht. Die zeige ich euch dann demnächst.

Liebe Grüße,
eure Marion  

Werbung